Alpgis – Hightech in den Alpen

Freitag, 29. Oktober 2010

Aus den beiden Thuner Firmen impulsa AG - regioconsult/changemanagement von Melchior Buchs und Dütschler & Naegeli - Vermessung + Geoinformation AG wurde im Herbst die „Alpgis AG“ -Raumentwicklung + Geoinformation.

Raumplanung in den Alpregionen mit modernsten Geo-Informationssystemen umsetzen – dieses inovative Konzept verbirgt sich hinter "Alpgis". „Raumentwicklung und Geoinformation ergänzen sich und bilden einen wichtigen Zukunftsmarkt. Professionelle Dienstleistungen im Bereich Planung und Entwicklung sind heute auf die vielfältigen Möglichkeiten der Geoinformation angewiesen. Deren ständige Weiterentwicklung benötigt ihrerseits Impulse von Anwenderseite her", erklärt Melchior Buchs den strategischen Zusammenschluss.

2003 gründete der ehemalige Gemeinderat (FDP) und Leiter der Baudirektion Thun die impulsa AG und beschäftigte fünf Mitarbeiter in den Bereichen Raum- und Mobilitätsplanung, Regional- und Standortentwicklung sowie Projektmanagement. Dazu gehören diverse Geschäftsführungen der Region Thun-InnertPort (TIP), der Regionalen Verkehrskonferenz Oberland West und des Entwicklungsschwerpunkts (ESP) Thun Nord / Steffisburg. Aktuelle Projekte sind das RGSK Thun Oberland West, das Agglomerations-Programm Thun, der Wirtschaftspark bzw. der Richtplan ESP Thun Nord und das RegioGIS Berner Oberland.

Die Dütschler & Naegeli AG gehört Peter Dütschler und Christoph Naegeli. Sie hat ihren Tätigkeitsschwerpunkt in der Vermessung und beschäftigte bisher 17 Personen in Thun und Zweisimmen. In den letzten Jahren baute die Firma sukzessive die Geoinformation aus und gehört heute schweizweit zu den führenden Anbietern.

Die neue Alpgis AG übernimmt die Aktivitäten der impulsa AG und die Geoinformation der Dütschler & Naegeli AG. Der Name impulsa wird aufgegeben. Buchs und die beiden Geschäftspartner beteiligen sich als Eigentümer zu gleichen Teilen an der neuen Firma, die seit dem 27. September am Fliederweg 11 in Thun operativ ist. Der formelle Start erfolgt am 1. Januar 2011. „Mit der Entwicklung neuer, zukunftsweisender Produkte wollen wir erste Anlaufstelle für raumbezogene Fragen und Ansprechpartner für Prozessberatung in Geoinformation und Raumentwicklung sein", so Buchs.

Die Fotos zeigen Impressionen anlässlich der Eröffnungsfeier vom 26.10.10.